TC Wörth am Rhein

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Please update your Flash Player to view content.
Willkommen beim TC Wörth am Rhein

Erfolgreiche Teilnehmer des TC Wörth bei den Höpfner-Open in Jockgrim

E-Mail Drucken PDF

Mit Ralf Mesenbrock (Herren 55) und unserem Jugendwart Markus Rudolph (Herren 40) nahmen zwei Spieler des TC Wörth an den überaus populären Höpfner-Open in Jockgrim teil.

Beide Teilnehmerfelder waren sehr gut mit Spielern aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg besetzt.

Während R. Mesenbrock sich sehr souverän durch die ersten vier Spiele ohne jeglichen Satzverlust für das Finale qualifizierte, musste M. Rudolph gegen den äußerst unangenehm spielenden O. Schneider im Viertelfinale in den kraftraubenden Champions-Tiebreak. Diesen gewann er knapp mit 13:11. Aufgrund der Absage seines Halbfinalgegners konnte sich M Rudolph ebenfalls für das Endspiel direkt qualifizieren.

Im Finale der Herren 55 hatte R Mesenbrock, erneut gegen B Burk (TC Neupotz), mit 1:6 und 0:6 ebenso wenig eine Chance wie M Rudolph bei den Herren 40 mit 0:6  und 3:6 gegen D Müller (SW Landau).

Wir gratulieren beiden Spielern zu Ihrem Erfolg und wünschen ihnen für Ihre weiteren Turnier-teilnahmen alles Gute.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. August 2016 um 09:41 Uhr
 

Obama, Putin und Mutti wußten es nicht!

E-Mail Drucken PDF

Es ging nicht um den IS oder die Flüchtlingsfrage; vielmehr bereitete die hohe Feuchtigkeit auf der Anlage des Tennisclub Wörth – und zwar direkt am Rande des Center-Court – den Verant-wortlichen große Sorgen.

Mitten in der Ferienzeit, in der Sprache der Medien gemeinhin als Sommerloch bezeichnet, hatten wir nunmehr wiederholt ein echtes Loch. Kurzum: Die Beregnungsanlage war, wie auch in den Vorjahren, wieder einmal „im Eimer“ (passt sprachlich gut zur Thematik); der Platz 1 teil-weise überschwemmt und abgesackt.

Nach mehrfach in der Vergangenheit erfolgten Reparaturversuchen (bitte nicht nochmal) nunmehr ein echtes Problem, verbunden mit entsprechenden Kosten.

Nun soll, will und kann man nicht aus dem Vollen schöpfen; Eigeninitiative war gefragt. Aber keiner kannte dieses Mitglied. Kein Wunder: Die Bezeichnung Eigeninitiative ist offensichtlich ein Deckname; dahinter verborgen sind im aktuellen Fall Fritz Wieland (73), Fred Kurapkat (78) und Günter Merz (77).

Um nicht unerhebliche Kosten zu sparen, haben diese Drei in vielen Stunden und mühevoller Arbeit, bei entsprechender Temperatur und Luftfeuchtigkeit, den betroffenen Leitungsstrang (bis einschließlich Platz 4) freigelegt und nach erfolgter Arbeit durch eine Fachfirma die Plätze wieder hergerichtet bzw. wieder bespielbar gemacht.

Diese Initiative zum Wohl des TC Wörth ist keine Selbstverständlichkeit und schon gar nicht im Hinblick auf das Alter von Fritz, Fred und Günter – für ihr vorbildhaftes Verhalten gebührt ihnen unser aller Dank.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 04. August 2016 um 19:46 Uhr
 

Hervorragende Leistung von Ralf Mesenbrock

E-Mail Drucken PDF

Vom 28.7. bis 31.7.2016 nahm unser Mitglied Ralf Mesenbrock an den Senioren-Pfalzmeisterschaften der Herren 55 in Grünstadt teil.

In der ersten Runde besiegte er seinen Gegner deutlich mit 6:0, 6:0; in der zweiten Runde gab er lediglich sechs Spiele beim 6:3, 6:3 ab. In der dritten Runde wartete kein geringerer als der um zwei Leistungsklassen besser eingestufte Fritz Urbanek auf Ralf. Beim Stande von 5:3 für Ralf musste sein Gegner aufgeben.

Somit stand Ralf im Finale gegen den mehrfachen Pfalz- und Rheinland-Pfalzmeister  B. Burk. Mit 0:6 und 1:6 ging der Titel zwar an den Favoriten dieses Endspiels, dennoch beglückwünschen wir Ralf für seine tolle Leistung und zum Titel Vize-Pfalzmeister 2016.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. August 2016 um 11:37 Uhr
 

Herren 70 wurden Gruppensieger der Doppelrunde in der A-Klasse

E-Mail Drucken PDF

Die 9 Herren der Altersklasse 70 des TC Wörth, alle zwischen 72 und 79 Jahren, fühlen sich noch so fit, dass sie in der Medenrunde zugleich in 2 Spielklassen spielen: einmal in der Verbandsliga Rheinland-Pfalz und zum anderen in der A-Klasse der Doppelrunde des Tennisverbandes Pfalz. Dies macht man schon seit 2013.

Letztere Spielklasse diente wiederum dazu, insbesondere den Spielern, die in der Verbandsliga nur ersatzweise oder gar nicht zum Einsatz kommen, Spieleinsätze in der Doppelrunde zu ermöglichen. Aber auch die 4 Stammspieler der Verbandsliga halfen gerne aus, um diese Mannschaft zu verstärken. In diesem Jahr wurde im Doppel erstmalig die Altersklasse 70 angeboten. Dies wurde natürlich genutzt, um sich mit altersadäquaten Mannschaften zu messen. Gegner waren die Mannschaften aus Maximiliansau, Offenbach Weingarten und Winzeln (Stadtteil von Pirmasens).

Mit 7:1 Punkten wurde die Mannschaft ungeschlagen Gruppenerster. Lediglich gegen Weingarten, den Gruppenzweiten, wurde mit dem Unentschieden 1 Punkt abgegeben. Bei jeder Begegnung werden 4 Doppel gespielt. Ein Spieler darf maximal 2 Doppel spielen. Insgesamt kamen alle 9 Spieler dieser Altersgruppe zum Einsatz. Diese sind: Dischler Gerhard, Fessel Manfred, Kahl Klaus, Kraus Hans, Kuntz Josef, Riedel Eberhard, Scherrer Gerhard, Schneck Wolfgang und Towae Karl.

Von links: vorne: Wolfgang Schneck, Karl Towae und Klaus Kahl
Hinten: Gerhard Scherrer, Eberhard Riedel, Hans Kraus, Manfred Fessel, Gerhard Dischler und Josef Kuntz

 

Friedenskindergarten wieder beim TC Wörth

E-Mail Drucken PDF

Wer im Juli 2016 an einem Dienstag-Vormittag am Tennisclub Wörth vorbei ging, wunderte sich über ungewohnten Kinderlärm. Die Vorschulkinder des Friedenskindergartens waren wieder eingefallen und testeten, ob Tennis ihr Lieblingssport werden könnte.

In diesem Schnupperkurs lernen die Kinder mit Kinderschlägern und kind-gerechten Tennisbällen nicht nur geschickt umzugehen, sondern auch schon die Bälle mit Vorhand- und Rückhandschlägen über das Netz zu befördern.

In diesem Jahr nahmen 19 Mädchen und Jungen am Schnupperkurs teil und führten die angebotenen Übungen mit viel Spaß und großer Konzentration aus. Das Trainerteam des Kinderkurses (Heiderose Kraus, Gerlinde Mesenbrock, Susanne Kuthe, Günther Bähr und Karl Towae) war von der Begeisterung der Kinder überwältigt und hat mit großer Freude die Trainingsstunden durch-geführt.

Karl Towae am 13.07.2016

 


Seite 1 von 2

Mitgliederbereich

Besuchern

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute329
mod_vvisit_counterGestern616
mod_vvisit_counterDiese Woche329
mod_vvisit_counterLetzte Woche5288
mod_vvisit_counterDiesen Monat27829
mod_vvisit_counterLetzte Monat20396

Wir haben: 4 guests online
Ihrer IP: 54.162.21.214
 , 
Heute: Aug 28, 2016

Zufallsbild

P8300150
Image Detail Image Download